“Aus dem Knast komme ich lebendig nicht raus”

Mario Rölligs Flucht aus der DDR scheitert kurz vor der jugoslawischen Grenze. Er wird erwischt und landet in einer Haftzelle. Stasi-Männer holen den 19-Jährigen ab. Flug nach Ost-Berlin. Nach der Landung geht es weiter in einem fensterlosen Lieferwagen. Es folgt eine scheinbar endlose Fahrt voller Angst. Irgendwann, Motor aus. Die Tür geht auf. Für Mario Röllig steht die vielleicht schlimmste Zeit seines Lebens bevor.

Erfahren Sie in dem Video, was er über sich ergehen lassen musste.